Visualizzazione ingrandita della mappa

Für Informationen und Reservierungen: Tel.: +39.393.6635529 - Mail: info@casacorazza.com

lingue

AQUILEIA

Die Archäologische Stätte des 181 v. Chr. Gegründeten Aquileia ist von herausragender Bedeutung, und wurde von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.
Ausgrabungen haben Überreste des römischen Theaters, einer Basilika, des Gräberfeldes, von Mosaikböden und Häuserfundamenten, von Statuen, der Heiligen Straße, der Märkte, der Stadtmauern, des Flusshafens, eines großen Mausoleums u. a. ans Licht gebracht.
Unzählige Funde aus der Römerzeit (Statuen, Mosaike, Münzen, Glas, Keramik, Urnen, Gegenstände aus Bronze, ein Boot, das Lapidarium usw.)
Die herrliche Basilika der Hl. Maria Himmelfahrt wurde an der Stelle eines bestehenden Gebäudes aus dem 4. Jh. errichtet, und in den darauf folgenden Jahrhunderten mehrmals erweitert (die Zubauten wurden durch die Barbareneinfälle größtenteils zerstört).
Neben der Basilika befinden sich die sog. Heidenkirche und das Baptisterium.
Bewundernswert sind in der Kirche die bekannten Altchristlichen Mosaike (4. Jh.), die eine entscheidende Etappe der italienischen Kunstgeschichte darstellen.
Von großer Bedeutung sind auch die Fresken aus dem 12. Jh. in der Krypta und die des 11. Jh. auf dem Apsisgewölbe.
Ein wichtiges Symbol der ersten Jahrhunderte christlicher Geschichte Aquileias ist die Krypta der Ausgrabungen mit den wunderschönen Mosaiken der im 4. Jh. vom Bischof Theodor, auf den Strukturen einer alten römischen Villa, erbauten Kirche.
Hinter der Basilika liegt der Gefallenenfriedhof, in dem auch zehn, auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges gefundene unbekannte Soldaten ihre letzte Ruhestätte gefunden haben (ein anderer wurde von Aquileia zum Denkmal „Altare della Patria“ nach Rom gebracht und dort bestattet).

 

Casa Corazza - Via S. Zili, 3 - 33051 Aquileia (Ud) - Tel.: 393.6635529 - p.iva 02552030302
Privacy-Policy-Cookies - info@casacorazza.com